PSV räumt kräftig ab

Veröffentlicht am

Sportlerwahl Erste Plätze für Timo Barendt und Tanja Scholz / „Die Roten Hosen“ ebenfalls Erste

Zweimal Platz 1, einmal Rang 2: Der Polizei-SV Union (kurz: PSV) war der große Gewinner bei der Wahl der Sportler des Jahres 2023 in Neumünster. Die „Polizisten“ stellten mit der Para-Schwimmerin Tanja Scholz, die ihren Vorjahreserfolg wiederholte, und Fußballer Timo Barendt die Sieger in den Kategorien „weiblich“ und „männlich“. Zudem wurde das Fußball-Oberligateam des PSV Zweiter in der Kategorie „Mannschaft“. Dort siegten die Showakrobaten des SC Gut Heil. „Die Roten Hosen“ schafften es somit als einziger der Nominierten, in die PSV-Phalanx einzubrechen. ~ Arne Schmuck

Zum ganzen Artikel geht´s hier.

Unsere neuesten Artikel

Landessportverband ehrt langjährig erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des Deutschen Sportabzeichens

17.163 „Sport-Orden“ in Schleswig-Holstein verliehen – 1.355 mehr als im Vorjahr 56 Frauen und Männer aus Schleswig-Holstein, ...

Wenn die Turnschuhe zu Hause bleiben

Ball des Sports Rund 3000 Menschen feierten am Samstag in den Holstenhallen – Festgarderobe war angesagt Alexandra ...

„In den Vereinen herrscht Bewegung“

Mitgliederzahlen Interview mit Eggert Rohwer vom KSV / Betriebssportverband ist Geschichte Bei den 15 größten Sportvereinen in ...